5. Spieltag 2018/19: 1. FC Spich – Deutzer TV

Mit den richtigen Mitten klappt es auch gegen Deutz

20181117 1 kleinSPICH, 17. November 2018 – Der heutige Tag sollte in die Annalen des Volleyballs eingehen. Die erste Überraschung gab es gleich vor Beginn des Spiels: Der Deutzer TV konnte ganze 11(!!!) Spieler in den Spielberichtsbogen eintragen, von denen manch einer erst kurz vor Anpfiff akquiriert wurde, um an der Erfolgsserie der letzten Jahre anzuknüpfen. Die Spicher sind in voller Besetzung vor einheimischer Kulisse angetreten. Die größte Änderung zu der Aufstellung der letzten Jahre waren die beiden Mitten, die zum ersten Mal gegen die Deutzer auf dem Feld standen.

Die Gäste aus Deutz wurden von Anfang an unter Druck gesetzt. Es zeigte sich schnell, dass die neu eingekaufte Verstärkung noch nicht mit den Mitspielern zusammengespielt hatte und diese Schwäche in der Abwehr nutzten die Spicher sofort aus, um sich von Anfang an mit 3-4 Punkten abzusetzen. Trotz einiger Eigenfehler konnten die Spicher die Führung ausbauen und den ersten Satz mit 25:19 für sich entscheiden.

20181117 2kleinIm zweiten Satz konnte sich über lange Zeit keine der beiden Mannschaften absetzten. Durch zu viele Eigenfehler gelang es den Spichern nicht das eigene Aufschlagsrecht zu halten und somit konnten sie bis zum letzten Drittel des Satzes nur mit vier Punkten in Führung gehen. Dieser Vorsprung wurde bei der Angabenserie der gegnerischen Nummer 14 zunichtegemacht. Da halfen auch die beiden Auszeiten beim Spielstand von 18:17 und 18:19 nichts. Erst die Eigeneinwechslung von Trainer Szemkus beim Spielstand von 18:20 brachte den gewünschten Erfolg und das Aufschlagsrecht für die Spicher. Bei den folgenden Ballwechseln konnten die Gastgeber noch bis zum Spielstand von 24:24 mithalten, verloren diesen zweiten Satz letztendlich mit 24:26.

Bevor sich die Spicher nach dem verlorenen Satz sammeln konnten, führten die Gäste im dritten Satz von Satzbeginn an mit 2-3 Punkten. Daran änderten auch die beiden Auszeiten der Spicher beim Spielstand von 9:10 und 9:13 nichts. Erst nach der starken Angabenserie von Alsmann konnten die Spicher zu den Deutzern aufschließen und es war beim 18:18 wieder alles offen. Bei den nächsten Ballwechseln konnte sich keine Mannschaft absetzen. Die Spicher erhielten das Aufschlagsrecht beim Spielstand von 21:22. Jetzt zeigten die Spicher warum sie den ersten Tabellenplatz belegen und spielten den Satz routiniert bis zum 25:22 zu Ende.

Mit den drei Punkten in Aussicht waren die Spicher hoch motiviert und setzten die Deutzer im vierten Satz wieder von Anfang an unter Druck, so dass diese von Anfang an einer drei bis vier Punkteführung der Spicher hinterherlaufen mussten. Nach einer kurzen Tiefphase der Spicher führten die Deutzer in der Mitte des Satzes mit 17:16. Nach der darauffolgenden Auszeit und der motivierenden Ansprache von Trainer Szemkus, rissen sich die Spicher noch einmal zusammen und gewannen den vierten Satz mit einem Endstand von 25:20.

Damit sicherten sich die Spicher weitere drei Punkte und führen weiterhin die Tabelle mit 15 Punkten aus fünf Spielen an und schreiben weiterhin Geschichte in Spich für den besten Ligastart.  

Das Essen beim Oishii verdienten sich: Holger Alsmann, Lukas Arndt, Rafael Dabrowski, Jan Mayer, Volker Neumann, Max Schaper, Timo Scheel, Kay Stoebke, Tobias Szemkus, Simon Tebbe, Christopf Türk und Matthias Wiegand

Autor: Jan Mayer

Zugriffe: 49