15. Spieltag 2018/19: FCJ Köln IV – 1. FC Spich

Die Spicher Damen - Auferstanden aus der Asche!!

Nein, die Spicher Damen konnten leider wieder keinen Sieg verzeichnen, das vorweg!

IMG 20190309 WA0004 kleinKÖLN, 9. März 2019 - Am vergangen Samstag machten sich die Damen auf den Weg nach Köln. Bereits die Anfahrt stellte sich als Herausforderung dar, aufgrund dem lang anhaltenden Stau. Kurz vor knapp kamen die Spicher dann doch noch rechtzeitig an und bereiteten sich auf das Einspielen und Aufwärmen vor. Da der Trainer noch im Stau feststeckte, musste die Mannschaft sich selber darüber einig werden, mit welcher Aufstellung sie auf´s Feld gehen würde. Da eine Mitte wegen Krankheit ausfiel, war die Aufstellung nicht so flexibel wie die Spiele davor. Spielen wir mit Libera oder ohne? Würde die Libera außen spielen? Wenn ja, dann müsste Lena als Außenspielerin wieder ihre alte Position einnehmen und über die Mitte spielen. Kurz um, der Trainer musste kontaktiert werden und gab aus dem Stau heraus die Anweisung, dass ohne Libera gespielt werden würde. Gesagt, getan! Das Einspielen war vorbei und es wurde ernst. Der Gegner, FCJ Köln, galt als starker Gegner.

IMG 20190309 WA0005 kleinHerausforderung angenommen - die Spicher Damen stellten sich entsprechend auf, kamen nach dem Notieren der Aufstellung zusammen und waren sich einig, heute steht der Block, die Sicherung, kein Aufschlag wird verschlagen und um jeden Ball wird gekämpf!!!

Und zur Überraschung aller...der Block stand. Kyra, unser neuer Monsterblock, hatte die gegnerischen Angreifer komplett im Griff und machte ziemlich schnell klar, dass sie trotz ihrer Größe eine souveräne Blockspielerin ist. Die Annahme stand gut, die Abwehr war da und auch die Aufschläge kamen rüber.

IMG 20190309 WA0006 kleinTrotzallem lagen die Spicher Damen aus unerklärlichen Gründen zehn Punkte zurück und die Hälfte des Satzes war bereits vorbei. Aber die Mädels bewiesen Team- und Kampfgeist. Nach jedem Ball kamen sie in der Mitte zusammen, motivierten sich auf ein Neues und hatten Erfolg. Den Satz konnten sie nicht für sich gewinnen, jedoch holten sie die zehn Punkte Rückstand auf, sodass der Satz 20:25 endete, für die gegnerische Mannschaft.

Im zweiten Satz hatte der 1. FC Spich eine Durststrecke. Jetzt hieß es Nerven behalten und das Beste daraus machen. Die in der Regel nervenschwache Mannschaft behielt die Nerven und kämpfte sich zurück in den zweiten Satz. Jedoch war der Vorsprung der Kölner Mannschaft nicht mehr einzuholen und der Satz endete mit einem 10:25.

IMG 20190309 WA0008 kleinZum dritten Satz hatte es dann auch JD, der Trainer, endlich geschafft und unterstütze die Mädels ab da an vom Spieldfeldrand. Im letzten Satz zeigten die Damen des 1. FC Spich eneut ihr eigentliches Können und machten sichtbar, wieso sie trotz der erfolglosen Saison verdient aufgestiegen waren. Kyra gab vorne am Netz und im Block noch einmal alles, genau wie die Abwehr und der Angriff. Leider entschied der FCJ auch den dritten Satz mit einem 22:25 für sich.

Auch wenn die Spicher Damen wieder kein Spiel und auch keinen Satz für sich entscheiden konnten, war dies eines der grandiosesten Spiele der Saison. In diesem Spiel konnte die Mannschaft zeigen, dass sie sich hinsichtlich Mannschafts- und Nervenstärke positiv entwickelt hat und sich trotz mäßiger Motivation, die sich zwischenzeitlich durch die Saison zog, nicht unterkriegen lässt und trotzdem den Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft weiterhin ganz hoch gehalten hat. Wenn das zum Ende der Saison nicht fast ein größerer Erfolg war, als das Gewinnen.

Für Spich spielten: Caro, Jessi, Kyra, Lena, Ramona, Shila, Silvia, Vivi

Autor: Ramona

Zugriffe: 94